Ekklesia verändert die Gesellschaft!

Jeschua sagt:

“Auf diesen unerschütterlichen Felsengrund* will ich meine Ekklesia bauen … .” (Mt 16:18)

Die meisten Bibelübersetzungen geben das Wort “Ekklesia” mit “Gemeinde”, “Versammlung”, oder “Kirche” wieder.

Ekklesia in der Zeit, in der Jeschua gelebt hat, war so etwas wie der Stadtrat von Wuppertal (bzw. jeder anderen Stadt). Die Versammlung der Herausgerufenen, der Verantwortungsträger, die politische, gesellschaftliche, religiöse und kulturelle Fragen entschieden, Recht sprachen und die Stadt entwickelten und regierten.

Jeschua baut also die Gemeinschaft seiner Nachfolger als Stadtrat (als Ekklesia) auf. In ihr Fundament legt er Apostel (und Propheten) (vgl. Eph 2:20). Seine Apostel leiten zusammen mit den Propheten diesen “geistlichen Stadtrat”. Die Ekklesia übernimmt vor Gott Verantwortung für die Gemeinschaft, in der sie lebt – für Wuppertal. Sie befasst sich mit ihren politischen, gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Fragen. Sie entwickelt und regiert die Stadt.

Das ist das Ekklesia-Mandat. In und für die Stadt nur das BESTE! “Und sucht den Frieden der Stadt … und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Frieden werdet auch ihr Frieden haben!” (Jer 29:7)

*Mit dem “unerschütterlichen Felsengrund” meint Jesus 1. die Feststellung, die Petrus gerade zuvor ausgesprochen hatte: “Du bist der Christus (Retter, Messias), der Sohn des lebendigen Gottes” (Mt 16:16) und 2. die Art und Weise, wie er die Erkenntnis erhalten hat: nämlich als Offenbarungswissen, direkt vom Vater im Himmel, nicht durch Hörensagen.

Das Design: Jeschua beruft seine Gemeinde, die Ekklesia, um Städte, Länder und Nationen zu verändern. Er hat sie speziell dafür designed!

“Und Gott hat in der Gemeinde etliche eingesetzt, erstens als Apostel, zweitens als Propheten, drittens als Lehrer; sodann Wunderkräfte, dann Gnadengaben der Heilungen, der Hilfeleistung, der Leitung, verschiedene Sprachen.” (1. Kor 12:28)

“Er ist es nun auch, der ´der Gemeinde` (Ekklesia) Gaben geschenkt hat: Er hat ihr die Apostel gegeben, die Propheten, Evangelisten, Hirten und Lehrer. Sie haben die Aufgabe, diejenigen, die zu Gottes heiligem Volk gehören, für ihren Dienst auszurüsten, damit ´die Gemeinde`, der Leib von Christus, aufgebaut wird.” (Eph 4:11-12)

Christus leibhaftig, heute, hier mitten unter uns! Das ist die Gemeinde, die Ekklesia. Sein Design für die Gemeinde ist der fünffältige Dienst aus Aposteln, Propheten, Lehrern, Evangelisten und Hirten.

Die Kraft: Gemeinsam im Team bilden sie den Rahmen, in dem der Heilige Geist Gottes wirkt und sich entfaltet. Jeschua spricht von dem Geist Gottes als dem “neuen Wein”, den er in einen “neuen Weinschlauch” ausgießt:

“Neuen Wein füllt man in neue Schläuche.” (Lk 5:38)

Der Auftrag: Durch diesen Geist wird die Gemeinde befähigt, den Dienst weiter zu führen, den Jeschua hier begonnen hat. Die Bibel beschreibt ihn so:

“Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre.” (1. Jh 3:8)

Und zu seinen Jüngern sagt Jeschua:

“Wie der Vater mich gesandt hat, so sende ich jetzt euch.” (Jh 20:21)

Mehr zur Ekklesia ...

Kennzeichen der Ekklesia
Die sieben Berge der Gesellschaft
Lied über die Ekklesia